Tausende Kraniche fliegen am Abend zu ihren Schlafplätzen

Gestern zog es uns wieder hinaus ins Land, denn das Oktoberwetter war einfach fabelhaft schön. Linum im Landkreis Ostprignitz-Ruppin war unser Ziel. Einfach ein bisschen wandern, Eindrücke aufnehmen, frische Luft für Geist und Seele speichern. Und ein paar neue Naturbilder sammeln. Wir erlebten zauberhafte Lichtspiele, wie es sie nur in freier Natur zu beobachten gibt.

Und zum Abend wurden wir nicht nur mit einem elfenhaften Sonnenuntergang beschenkt. Nach und nach flogen tausende Kraniche und Wildgänse zu ihren Schlafplätzen. Und so etwas geht nie still sondern wird begleitet von Rufen der Gänse und Trompeten der Kraniche. Schwer zu beschreiben, beeindruckend, dass jeder in stille Andacht versinken möchte. Und so will ich nur noch meine Bilder sprechen lassen. Zu denen Ihr herzlich eingeladen seid. Ich wünsche gutes Vergnügen dabei.

Der Blick vom Turm auf die Linumer Teiche
Der Blick vom Turm auf die Linumer Teiche
Langsam beginnt die Landschaft ihr Herbstkleid anzulegen
Langsam beginnt die Landschaft ihr Herbstkleid anzulegen
Noch ist es ein sehr stiller Abend…
…aber je mehr die Sonne den Horizont küsst, kommt Bewegung in die Gefiederten.
Über Linum fliegen die ersten Kranichschwärme ein.
Über Linum fliegen die ersten Kranichschwärme ein.
Die Abendsonne lässt das herbstliche Schilf golden leuchten.
Die Abendsonne lässt das herbstliche Schilf golden leuchten.

Der fast volle Mond stand wundervoll klar am Horizont auf und war ein schöner Begleiter für die Kraniche.
Der fast volle Mond stand wundervoll klar am Horizont auf und war ein schöner Begleiter für die Kraniche.
Nach dem sehr langen Spektakel genossen wir das letzte Abendlicht im kleinen Hafen bei Tee und Keksen.
Das Leben ist einfach schön. Wenn man in der Lage ist, sich an kleinste Schönheiten zu erfreuen.
Nach dem sehr langen Spektakel genossen wir das letzte Abendlicht im kleinen Hafen bei Tee und Keksen.
Das Leben ist einfach schön. Wenn man in der Lage ist, sich an kleinste Schönheiten zu erfreuen.

Subscribe to our newsletter!

14 thoughts on “LANDpartie nach Linum

  1. Herrliche Bilder. In unserer Zeit in Brandenburg haben wir uns in die Kraniche verguckt, sind später mehrmals auch auf dem Darß gewesen, wo es auch hervorragende Beobachtungsstellen gibt. Dieses Jahr waren wir zur Rotwildbeobachtung in der Eifel. Wild war nur von Ferne zu sehen, aber von unserem Beobachtungsplatz sahen wir in der Abenddämmerung Tausende Kraniche wie Mückenschwärme an uns vorbeiziehen. Ihr Zug und das Trompeten ist immer wieder ein Erlebnis und zeigt uns im Herbst, dass es nun doch in die kalte Jahreszeit geht. Viele Grüße aus NRW!

  2. Herrlich, diese Bilder von Linum! Sie erinnern mich an meinen eigenen Aufenthalt dort vor 2 Jahren, um die Kraniche zu beobachten.
    Vielen Dank dafür!
    Herzlichst Elvira

  3. Lieber Frank,
    vielen Dank für diese wunderschönen Bilder voller leuchtendem Herbstzauber 🍁🌅🐦🐦🐦😊!!
    Ihr macht das richtig – fangt die Stimmung ein, inhaliert die Farben, Düfte und Geräusche und speichert sie für den Winter ☀️.
    Mir geht es zur Zeit genauso – man wird drinnen ganz unruhig, wenn die Natur draußen zum farbenfrohen Finale des Sommers aufdreht 🍁🍃🍄🍃🍂!
    Vielen Dank für Deine schönen Impressionen 😊!
    Liebe Grüße
    Christina

  4. Dann freuen wir uns darauf die Kraniche bald auch auf der Reise durch Hessen begrüßen und bewundern zu dürfen! Danke für die schönen Impressionen!

  5. Traumhafte Bilder vom Goldenen Oktober, in einer wunderbaren Gegend.
    Wenn man Zeit hat, sollte man diese Momente egal in welcher Gegend wir gerade verweilen, genießen.

  6. Deine wunderbaren Bilder und dein Blog lässt meine Seele fliegen und macht immer wieder bewußt, wie unglaublich schön die Natur vor unserer Haustüre ist. So können nur Bilder entstehen, die von einem glücklichen und dankbaren Menschen gesehen und festgehalten werden. Danke für diese Juwelen. Ihr wünsche dir und Patricia ein leuchtendes Wochenende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert