Bergfelde, Nikon D800

Bergfelde

Im Teil 1 hatte ich ja schon geschrieben, dass es Ende 2014 doch noch etwas Schnee gab. Einen Tag später wurde dann genau für zwei Tage richtiger Winter in Brandenburg. Wieder mit Kamerarucksack und allen Utensilien bin ich auch recht früh am Vormittag losgefahren. Diesmal hatte ich den hübschen kleinen Ort Bergfelde, der zu Hohen Neuendorf gehört, als Ziel. Dort hatte man auch Interesse an einen eigenen Kalender angemeldet. Ob das was wird steht noch in den Sternen 😉 aber Winterbilder brauchte ich von dort. Da fehlte auch der Winter im Archiv, aus anderen gegenden hatte ich ausreichend Material.
Ein Bilderbuchwintertag war das. Ein märchenhaft verschleiertes Sonnenlicht, dann blauer Himmel, Wölkchen, Wolken, alles im ständigen Wechsel, denn es wehte auch ein hübscher Wind 😉 .Für einen Bildersammler wie mich ideale Voraussetzungen mit sehr schöner „Bilderbeute“. In Birkenwerder konnte ich ein paar schöne Aufnahmen vom verschneiten Rathaus einfangen und somit war auch dieser Auftrag zur Zufriedenheit erledigt (und die Auftraggeberin später vom Ergebnis sehr erfreut). Langsam wurde es Zeit für die Heimfahrt, Zeit für einen schönen heißen und kräftigen Ostfriesentee!

Aber als am Nachmittag die wohlige Wärme zurückkam und das Licht draußen immer verheißungsvoller strahlte, hielt ich es nicht mehr aus. Also, wohin wenn es jetzt schon wieder so schnell dunkel wird? Mühlenseegebiet! Da kann man so einen leichten Hügel „erklimmen“ 😉 , von dem man eine gute Rundumsicht hat: Zu den Seen, zur Mühle, aufs Dorf Vehlefanz und extra auch zur Dorfkirche. War natürlich zu erwarten dass ich da nicht allein war. Kaum hatte ich die Autotür geöffnet, Treckerlärm!! Klasse, super, ich habe ja immer so ein Glück!! Wieder nischt mit ruhiger Bildermeditation! Dafür eben Krach. Mann, müssen die denn ausgerechnet heute mit so nem Trecker übern Acker??! (Ihr merkt schon, der ewig gefrustete Brandenburger, immer das Schlimme erwartend! 😉 Und, für „Nichtbrandenburger: Mit Trecker ist natürlich ein Traktor gemeint. 😀 ). O.k., ist alles nicht so Bierernst wie dargestellt 😉 aber meine ersten Reaktionen sind manchmal so etwas panikmäßig wenn man ruhige Landschaft erwartet und genau dann… . In Wirklichkeit kam da so ein Trecker natürlich angeknattert, angehängt war eine lange Kette Schlitten, vom Kind bis zum kindgebliebenen Erwachsenen alles vertreten und die ganze Fuhre mit einem Jauchzen, dass der Anblick eine rechte Freude war. So soll es doch sein! Schnell die Kamera in die Hand genommen, ein paar Einstellungen und schon kam die „Meute“ angebraust. Ein schöner Fotoschuss davon, direkt ins Sonnenlicht der schon bald untergehenden Sonne gehalten, bleibt zur Erinnerung an den tollen Moment. Dann fuhren sie den Hügel in Richtung Mühle hoch, ein zweiter Schuss gleich hinterher! Super Licht und Farben, da lacht das Fotografenherz! Hier schon mal die beiden Bilder:

Schlittenpartie in Vehlefanz

Schlittenpartie in Vehlefanz

Schlittenpartie vor der Mühle Vehlefanz

Schlittenpartie vor der Mühle Vehlefanz

Die Schlittenpartie vor der Mühle schickte ich am Abend auch an die Facebookseite von Brandenburg Aktuell und dort wurde es als Titelbild eingesetzt. Und hat bis jetzt sage und schreibe ganze 277 mal „Like“ erhalten!
Um es kurz zu machen, mein „Kontrollpostenpunkt“, besagter Hügel mit Rundumsicht, bescherte mir noch ein paar außergewöhnlich schöne Bilder. Also schöne Aussichten für den nächsten Kalender „Märkisches Licht“. Ich wollte gerade einpacken, da kamen auf einmal bekannte Geräusche von der anderen Seeseite: Die Schlittenpartie 😉 Die bekamen einfach nicht genug vom Schnee, genau wie ich 🙂
Mein Lieblingsbild nachfolgend; in der Galerie dann weiter unten ein Querschnitt des ganzen Winter-Foto-Tages in Brandenburg, nördlich von Berlin 😉 Wenn ein Bild angeklickt (und vergrößert) wurde, kann man einfach rechts (vor) oder links (zurück) im Bild klicken und sich die ganze Bilderschau ansehen. Und dazu wünsche ich: Viel Spaß! 😀

Winterabend am Mühlensee Vehlefanz

Winterabend am Mühlensee Vehlefanz

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Webseite